Logo und Thumbnails mit Tierbilder
 Startseite     Siteübersicht     Impressum     AGB     Versand     Kontakt
Diese Galerie überzeugt durch All Conveniences, d.h. Ihr Gemälde erhalten Sie mit farblich passendem Passpartout und Rahmen! Keine Qual bei der Wahl eines Rahmens oder der Einrahmung. Mehr Annehmlichkeiten geht nicht.

Anzeigefenster erweitern
Anzeigefenster einklappen: F5

   Making of Mainhatten Destiny
GRÖßER ZOOMEN
GRÖßER ZOOMEN>> Bleistiftzeichnung

SKIZZE VERGRÖßERN
SKIZZE VERGRÖßERN>> GROßES BILD
GROßES BILD>>
Das Bild kann in der Zeit vom Montag, den 17.08.09 bis 31.08.09 im Schaufenster von "GABLER - Tradition in Leder" in der Töngesgasse 33 besichtigt werden. Gebote können auch im Geschäft abgegeben werden. Spenden-Quittung über den halben VK-Preis kann ausgestellt werden.

Spezifikation:
Aquarellzeichnung 200 g/m²
Zeichnungsformat:     35 x 47 cm
Bildformat (gerahmt): 50 x 60 cm

Verhandlungbasis: 550,- €
netto: 700,- € (50 Std. x 14,00 €),
zzgl. 7% MwSt.
Endbetrag: 750,- €
Der Entwurf zu "Ein Mainhatten Schicksal"
Meine Gemälde symbolisieren Gefühle oder Gedanken, stellen sie dar oder wollen sie zu verstehen geben. Die Idee zu dem Bild entwickelte sich durch meine Verärgerung über die Moral von Banken. Die softe, nachgiebige Politik ihnen gegenüber und der Erinnerung an meinen Börsencrash Mitte 2000.

Strukturell hat sich am Finanzmarkt nichts geändert. Die Bänker zocken wie gehabt und Manager zahlen sich Traumgehälter und Bonis, ungeachtet der Rendite ihres Wirts. Die kommenden Generationen müßen die Verfehlungen des Finanzmarktes tilgen. Ich glaube das Deutschland nur noch eine Revolution helfen kann um die ganze Riege von dekadenten Bänkern und Managern loszuwerden.

Einige Freunde haben mir gesagt, daß diese Zeilen kontraproduktiv für meine Unternehmungen sein könnten. Aber die Wut im Bauch ermöglicht mir erst politische Mißstände zu visualisieren und ein Verzicht wäre falsch.


Arbeiten zum Bild "Ein Mainhatten Schicksal"
Sonn. 09 Aug 09: Fotos am PC im Posterdruck ausgegeben und zusammen geklebt, 3 Std.

Mon. 10 Aug 09: Bewölkten Himmel und die markanten Gebäude der Frankfurter Skyline mit Bleistift grob vorgezeichnet, 9 Std.

Di. 11 Aug 09: Skyline weiter vervollständigt; Main und Mainkai, Brückengeländer mit viel Schatten und Lichtreflexen gemalt, 9 Std.

Mittw. 12 Aug 09: Sitzende Figur am Brückengeländer entwickelt. Seitenverkehrt auf Transparentpapier übertragen und in die Zeichnung gepaust. Fahrradtasche mit Aktenordnern grob vorgezeichnet. Straße/Gehweg mit Zahnbürste in schwarz/weiß gepritzt, 4 Std.

Don. 13 Aug 09: Jeans der Figur in Paynesgrau gemalt. Wertpapier für Bildtitel, Datum und Signatur entworfen und unter der Tasche positioniert, 4 Std.

Fr. 14 Aug 09: Gesicht, Hände und Füße gezeichnet. Einmal zum Test in einer seperaten Zeichnung und nachdem ich mich sicher fühlte in der Aquarell Zeichnung. T-Shirt in Kadmiumrot und Tasche mit zwei Aktenordnern gemalt, 6 Std.

Sa. 15 Aug 09: Wolken mit einer Mischung aus Kadmiumrot, Preußischblau und Paynesgrau fertig gezeichnet. Regen und Regentropfen gemalt, die Skyline hatte ich vorher mit Flüssigmaske abgedeckt. Tasche vervollständigt, Kugelschreiber und Brillenetui dazu gemalt, 12 Std.

So. 16 Aug 09: Um 8:00 Uhr aufgestanden, noch einige Korrekturen an Händen und Gesicht vorgenommen, die mir nachts eingefallen sind. Das Bild gerahmt und zum Wettbewerb in die Töngesgasse gebracht.